Hardware für erste eigene Programme mit KI

Die von KI-Experten entwickelten und trainierten Modelle werden in vielen heutigen Anwendungen bereit verwendet. Doch auch die Nutzung dieser Modelle fordert eine große Rechenleistung von dem Computer oder Smartphone.

Da Geräten wie Smartphones oder Notebooks diese Rechenleistung oftmals nicht zur Verfügung steht, hat Google einen kostengünstigen Beschleuniger dafür entwickelt und vertreibt diesen unter dem Namen Google Coral Edge-TPU.

Diese Systeme eignen sich dafür Anwendungen mit KI-Modellen zu erweitern um Beispielsweise eine Objekt-Erkennung in Bildern oder Webcams zu machen.Das ZIM der HHU hat 10 dieser Systeme beschafft und stellt diese interessierten Wissenschaftlern zum Testen zur Verfügung.

Weitere Details zu den Systemen finden Sie unter coral.withgoogle.com und im Wiki des HPC-Systems.

Wenn Sie Interesse an einem der Systeme haben, wenden Sie sich bitte per Mail an hpc-support(at)hhu.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenHeiCAD