Jump to contentJump to search

Online-Podiumsdiskussion: Im Spannungsfeld zwischen Politik und Theater: Guillermo Calderón und seine Übersetzungen“

Uni-Veranstaltungen

Guillermo Calderón (Santiago de Chile), Autor und Regisseur des Gastspiels „Dragón“,  im Gespräch mit Almut Wagner, Chefdramaturgin des Residenztheaters München, über gesellschaftliche Rezeption und Sprachtransfer am Beispiel seiner Stücke. Moderatorin Hedda Kage verweist anhand der thematischen Setzungen in Calderóns Werk auf Probleme bei der Übertragung lokaler und politischer Bezüge in den deutschsprachigen Kontext.

Begrüßung und Leitung des anschließenden Publikumsgesprächs: PD Dr. Vera Elisabeth Gerling, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Weitere Informationen
Link: https://www.theaterderwelt.de/

 

Einführung und Moderation der Publikumsfragen (alle drei Veranstaltungen
der Reihe „Ist das Kunst oder kann das weg? Literarische Übersetzung vs.
Übertitel“): Dr. Vera Elisabeth Gerling (Heinrich-Heine-Universität
Düsseldorf).


Eine Kooperation zwischen Drama Panorama: Forum für Übersetzung und
Theater e. V., dem Festival Theater der Welt, dem Internationalen
Theaterinstitut und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
panorama #1 überTHEATERübersetzen, die neue Veranstaltungsreihe von
Drama Panorama e.V., wird aus Mitteln des Neustart-Projektfonds
(Deutscher Übersetzerfonds) finanziert.
 

Responsible for the content: