Zum Inhalt springenZur Suche springen

Use Case Gesundheit

Clinical Reasoning und Clinical Data Intelligence: KI-basierte Prognose und Therapieentscheidungen mittels NGS-gestützter Mikrobiom, Spender- und Empfängersequenzierung bei Stammzelltransplantationen

Im Bereich der Biomedizin sollen Methoden zur Vorhersage von Erfolgschancen und Komplikationen bei Knochenmarktransplantationen (Clinical Reasoning/Data Intelligence) entwickelt werden, die Ärzte und Ärztinnen bei Therapieentscheidungen unterstützen können.

Im Mittelpunkt des translationalen Projektes stehen Patient/innen mit hämatologischen Neoplasien, die mit kurativer Intention eine myeloablative Hochdosistherapie mit allogener Blutstammzelltransplantation erhalten. Modellhaft geht es dabei vor allem um die Verknüpfung und Analyse von Resultaten, die mittels etablierter laborchemischer, immunzytologischer, molekularbiologischer Methoden sowie durch umfassende und neuartige Next Generation Sequencing (NGS) Technologie gewonnen werden, um für diese Daten Algorithmen zu entwickeln, die eine Abschätzung des Risikos für eine Graft-Versus-Host-Erkrankung (GVHD) erlauben. Im Sinne eines umfassenden systembiologischen Ansatzes werden dabei in kurzen Zeitintervallen – für einzelne Parameter in einem 24-Stundenintervall - eine Vielzahl von Labor- und klinischen Parametern der betreffenden Patient/innen ermittelt, welche insbesondere die unterschiedlichen Organfunktionen und deren Störungen widerspiegeln.

 

Verantwortlichkeit: