Zum Inhalt springenZur Suche springen

Manchot Forschungsgruppe Künstliche Intelligenz (II)

Manchot Forschungsgruppe "Entscheidungsfindung mit Hilfe von Methoden der Künstlichen Intelligenz" (II)

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine der wegweisenden Antriebskräfte der Digitalen Revolution. Sie ist die Eigenschaft von Maschinen, Aufgaben mit Methoden zu lösen, die üblicherweise der menschlichen Intelligenz zugeschrieben werden. Datenwissenschaften ist ein mit KI eng verwandtes Wissenschaftsfeld, in dem die Extraktion von Wissen aus oft sehr großen und komplexen Datenmengen (Big Data) untersucht wird. KI beeinflusst weite Teile der Forschung und Lehre an der HHU erheblich und verändert diese. Dieser Herausforderung stellt sich die Universität, indem sie die Themen KI und Datenwissenschaften zu einem ihrer Profilfelder gemacht hat:

Aufbau einer überregional erkennbaren KI-Forschungs- und Infrastruktur

An der HHU konnte mit Hilfe der Förderung der Jürgen Manchot Stiftung von 2019-2021 bereits eine überregional erkennbare Forschungs- und Infrastruktur im Bereich KI erfolgreich aufgebaut werden. Die Manchot Forschungsgruppe „Entscheidungsfindung mit Hilfe von Methoden der Künstlichen Intelligenz“ (Förderphase I) ermöglichte es, die KI-Forschung an der HHU entscheidend voranzutreiben und sichtbar zu machen. In diesem Kontext erfolgte die Gründung des Heine Centers für Artificial Intelligence and Data Science (HeiCAD) und damit die systematische Vernetzung der wachsenden Zahl von Expert:innen, die Methoden der KI entwickeln oder diese in ihren Forschungsbereichen einsetzen. Zahlreiche Wissenschaftler:innen mit Daten und Problemstellungen, deren Erschließung mit Methoden der KI zu neuen Erkenntnissen führen kann, erhalten nun gezielt Unterstützung.

Use Cases aus allen Fakultäten, insbesondere den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft, Politik und Recht

Der Ausbau der umfassenden KI-Strategie der HHU sowie die Umsetzung von exemplarischen KI-Projekten soll auch in Zukunft weiter durch die Manchot Forschungsgruppe „Entscheidungsfindung mit Hilfe von Methoden der Künstlichen Intelligenz“ (Förderphase II) vorangetrieben werden. Hierfür wurden im Rahmen der Forschungsgruppe Projekte für

  1. die Entwicklung einer KI-Strategie der HHU,
  2. die Entwicklung und Anwendung von Methoden der KI und
  3. exemplarische Use Cases für KI aus allen Fakultäten der HHU bearbeitet.

So kann synergistisch, interdisziplinär und komplementär die Thematik an der HHU verfolgt werden. Dadurch ist eine Durchdringung der HHU mit modernen Methoden der KI-Forschung möglich. Zusätzlich zu den bisherigen Use Cases Gesundheit, Wirtschaft und Politik wird nun ein vierter Use Case aus dem Bereich der Rechtswissenschaften (Use Case Recht) aufgebaut. Weiterhin sind in allen Use Cases eine Vernetzung mit der Informatik und eine interdisziplinäre Kooperation über Fakultätsgrenzen hinweg profilbildend.

Durch die positive Entscheidung seitens der Jürgen Manchot Stiftung, die Forschungsgruppe „Entscheidungsfindung mit Hilfe von Methoden der Künstlichen Intelligenz“ für weitere drei Jahre (von 2022-2024) zu unterstützen, ist die HHU in der Lage, sich zu einer der ersten Universitäten mit einer umfassenden KI- und Data Science-Strategie zu entwickeln.

Use Cases

Verantwortlichkeit: